Von Besitz und Eigentum

„Wenn man es recht bedenkt, pflanzt sich nichts leichter fort als der Standpunkt der Besitzenden, dass ihnen das, was sie haben, zusteht. Wir entwickeln von früher Kindheit an systematisch die Überzeugung, dass uns die Spielsachen, die Kleider, der Wohnraum rechtmäßig gehören. Es ist die natürliche Basis, auf der die ideologische Überzeugung der Herrschenden und Besitzenden beruht, es sei richtig, gebührend und erforderlich, dass sie viel haben und die anderen wesentlich weniger.“ – Yanis Varoufakis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.