Kino: The Green lie

Konnte gerade den Film The Green Lie in der Preview sehen und bin begeistert. Filmemacher Werner Boote („Plastic Planet“, „Alles unter Kontrolle“) macht sich mit der Autorin Kathrin Hartmann – alleine diese Kombination würde ausreichen, um den Film sehenswert zu machen – auf die Reise nach der Wahrheit hinter den Versprechen, Siegeln und Nebelkerzen der Konzerne und zeigt, wie wir uns dagegen wehren können:

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten! Eine populäre und gefährliche Lüge!

Für alle, die sich bereits engagieren, ist der Film neue Energie im Kampf gegen den Untergang und für alle anderen hoffentlich ein (sehr später) Weckruf.

> zur Filmseite auf FB

Landraub und kontrollierter Raubbau

Letzte Woche haben mich zwei wichtige Neuerscheinungen beschäftigt, die ich an dieser Stelle kurzerhand zu einem Blogbeitrag vermenge.

Das ist zum einen der Dokumentarfilm Landraub von Kurt Langbein, der aus meiner Sicht (ähnlich wie damals Taste the Waste von Valentin Thurn) das Zeug dazu hätte, einen gesellschaftlichen Diskurs zu starten. Offizieller Start in Deutschland am 08. Oktober.

Und das neue Buch Aus kontrolliertem Raubbau von der geschätzten Kathrin Hartmann, die es wieder auf den Punkt bringt: „Selbst für nachhaltiges Palmöl, das in Biodiesel und Fertigprodukten steckt, werden Regenwälder gerodet und Menschen vertrieben“.

Seht Euch den Film an und lest das Buch.